Erstellt mit MAGIX
Besucher: Jedes Jahr kurz vor dem anzünden der ersten Kerze am Adventskranz treffen sich  die Vereinsvertreter der niederbayerischen Gehörlosen-Sportvereine zu ihrer  Tagung um Rückschau auf das laufende Jahr zu halten und Planung für das  kommende Jahr zu regeln.  Tagungsort war diesmal Passau, wo der dortige Sportchef Konrad Lorenz, vom  GSC Passau  ein urig-bayerisches Lokal, nämlich die Peschl-Terrasse an der  Rosstränke ausfindig machte wo sich die Delegierten der Vereine pünktlich  einfanden.  Bezirksvorsitzender Gottfried Paulus konnte bei der Begrüßung auch die neue  BGS-.Präsidentin Birgit Hermann-Payer begrüßen, welche es sich nicht nehmen  lies der Einladung Folge zu leisten.  In seinem Bericht konnte Bezirksvorsitzender Gottfried Paulus zumeist positives  berichten was die sportliche Seite betraf. Waren doch mehrere niederbayerische  Sportler bei Europameisterschaften mit von der Partie und konnten sich mit dem  Europameistertitel dekorieren lassen, so im Radsport durch Isabelle-Sophie  Boberg (GSV Landshut) und im Kegeln durch Josef Rothmeier, Alfons Stern u.a.  (alle GSV Deggendorf). Und auch bei Deutschen und Bayerischen Meisterschaften  waren mehrfach Sportler aus niederbayerischen Vereinen in den Medaillenrängen  zu finden.  Gottfried Paulus erwähnte in seinem Bericht auch den leichten Rückgang  der Mitgliederzahl, wies aber anderseits auf die weitere Förderung durch den  Bezirk hin, wo es anlässlich der Landtags- und Bezirkstagswahl einen Wechsel im  Amt des Bezirkstagspräsidenten gab, welcher hoffentlich die Unterstützung des  Gehörlosensports in Niederbayern, seines langjährigen Vorgängers Manfred  Hölzlein weiterführen wird.  Bezirkssportwart Thomas Weisner berichtete über die wiederum durchgeführten  Bezirksmeisterschaften, welche durchwegs einen guten Verlauf nahmen und nun  schon eine Tradition im niederbayerischen Sportgeschehen geworden sind.  Auch Schatzmeister Rudolf Markert konnte wie stets eine ausgeglichene Bilanz   präsentieren, so dass der Bezirkssportverband seit seiner Gründung stets im  grünen Bereich navigiert und von finanziellen Problemen trotzt seines „Mini-  Bugdets“ nicht tangiert wurde, was wohl auch an der umsichtigen Leitung durch  den Bezirksvorsitzenden liegt.  Birgit Hermann-Payer, die neue BGS Präsidentin, welche auf Einladung des  Bezirksvorsitzenden Gottfried Paulus teilnahm und ein Referat zur Situation des  Bayerischen Gehörlosen Sportverbandes hielt, freute sich über die Aktivitäten des  Bezirkssportverbandes Niederbayern, welcher als einziger Bezirksportverband im  BGS Sportliche Aktivitäten für seine Mitglieder anbietet.  In ihrem Referat zur Situation des BGS gab sie, unter anderem, auch wertvolle  Hinweise hinsichtlich der steuerlichen Belange für die Vereine und deren  Mitarbeiter, welche unbedingt beachtet werden sollten.  Dass bei dieser Tagung auch einige kritische Worte gesagt wurden, sei nicht  verschwiegen. Insbesondere ging es hier um den Verteilerschlüssel eines  Zuschusses, wo der Bezirksvorsitzende den mangelnden sportlichen Einsatz bei  einem Verein kritisierte. Hier ergab sich eine interessante Diskussion, wobei man  es letztendlich bei der bisherigen Regelung belies und einen Vorschlag für eine  Änderung eventuell bei der nächsten Bezirkstagung vorlegen wird.  Mit der Terminfestlegung der Bezirksmeisterschaften für das Jahr 2015 endete die  Tagung an der schönen blauen Donau bei neblig-sonnigem Wetter im rustikalen  Gasthaus, der Peschl-Terrasse, wo der Bezirkssportverbandschef die Teilnehmer  zu einem gemeinsamen Essen einlud, wonach man sich herzlich verabschiedete.  (G.P.) klicken vergrößern