Erstellt mit MAGIX
Besucher: Am 25.April führte der Gehörlosen Sportverein Landshut unter Regie seines Vorsitzenden Gottfried Paulus die Radsportveranstaltung "Landshuter Straßenpreis der Gehörlosen" durch. Die Rennsportveranstaltung war zudem die erste Etappe um den Ostbayerischen Jedermann-Cup. Insgesamt hatten sich zu diesem Rennen mehr als 50 Teilnehmer angemeldet, darunter auch 11 gehörlose Radsportler. Punkt 14 Uhr fiel der Startschuss zum Rennen auf einem 4,2 km langem Rundkurs, welcher 15 mal gefahren werden musste, so dass am Ende nach 63 km der Sieger feststand. In der Klasse der Gehörlosen konnten die DGS Kaderfahrer Peter Hiltl (GSV München), Steffen Kern und Jan Witkowski (GSV Chemnitz) sowie Bianca Metz (GSV Bodensee) eine gute Figur abgeben und sich im Feld der Hörenden behaupten.  Peter Hiltl fuhr bis zum Schluss in der Spitzengruppe und belegte im Endspurt einer 10-köpfigen Gruppe Platz 6 und sicherte sich somit den Sieg in der Gehörlosen-Wertung. Steffen Kern fuhr ebenfalls lange in der Hauptgruppe mit, musste dann wenige Runden vor Schluss aber abreißen lassen und belegte mit über 3 Minuten Rückstand Platz 16 und Platz 2 in der Gehörlosenwertung. Dritter wurde Jan Witkowski welcher etwa zur Hälfte aus der Hauptgruppe zurückfiel und am Ende Platz 27 belegte. Bei den Frauen gewann Bianca Metz (GSC Bodensee) den Wettbewerb überlegen gegen hörende Frauen. Sie zeigte eine hervorragende Leistung und Beendete das Rennen auf Platz 25 in der ersten Verfolgergruppe der Männerklasse einkommend. Fachwart Gerald Mielke-Weyel dürfte von den Leistungen seiner Kaderfahrer nach diesem Wettbewerb sicherlich positive Schlüsse für die anstehenden Internationalen Wettbewerbe ziehen. (GP.) Die Ergebnisse: